Gewohnheit & Veränderung

Da besteht jemand nachdrücklich darauf, dass es doch etwas geben müsste, durch das sich seine Ziele leichter erreichen lassen. Und gleichzeitig will er aber nicht wirklich etwas bei sich ändern. Ja, die anderen Personen und/oder die äußeren Umstände müssten effektiver, kreativer, produktiver werden. Unbedingt! Und da müsse es doch was geben, damit die sich ändern. Und dann wird vielleicht ein Coaching, ein Seminar, ein Training gebucht. Doch leider gibt es auch hier keine Tipps, mit...
Es hat sich was verändert. Erst unmerklich, doch dann immer deutlicher spürbar. Jetzt fühlt es sich nichtmehr gut und richtig an. Es drängt sich immer mehr ein „unstimmiges Gefühl“ in den Vordergrund – es lässt sich nichtmehr verleugnen: eigentlich müsste ich mich trennen. Vom Unternehmen, vom Partner, von einer Freundin und manchmal auch nur von der nicht mehr passenden Wohnung.

Warum schaffe ich es nicht, mehr meine Interessen bei anderen durchzusetzen? …, mich mehr zu bewegen, mehr konzentrierter meine Arbeit zu machen, mehr durchzuhalten (was auch immer)…. Vielleicht, weil Sie sich das nur wünschen („Ich würde so gerne…“). Oder Sie nach einer „bewährten Checkliste“ „an sich arbeiten“. Meist beides "irgendwie" in Kombination. Vielleicht haben Sie auch schon einen konkreten Aktionsplan entwickelt, eine praktisch und positiv formulierte...
Die Gewissheit die eigenen Ziele zu kennen, seine Fähigkeiten und Ressourcen realistisch einschätzen und einteilen zu können, sind wichtige Aspekte des großen Begriffs „Selbst- und Zeitmanagement“. Und wie angenehm - wenngleich auch anstrengend - ist es doch, dass sich jeder selber "managen"/organisieren kann/darf/sollte. Doch es muss bei diesem Thema auch auf Risiken und Nebenwirkungen ausdrücklich hingewiesen werden: ACHTUNG! Selbstmanagement! Sie könnten Ihre Komfortzone verlassen...

Die Dinge verändern sich - manchmal schneller als man denkt. In seinem Buch “Die Mäusestrategie”, erzählt Spencer Johnson die Parabel der Mäuse Schnüffel und Wusel, sowie den Zwergenmenschen Grübel und Knobel. Diese lebten, glücklich und zufrieden, in einem Labyrinth. In einem Labyrinth voller „Käse“, als Sinnbild für all das, was „Wohlstand“ und „Zufriedenheit“ beinhaltet - bis eines Tages der „Käse“ verschwunden war. Spencer schildert die verschiedenen...